Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Interview mit lookslikeLink

02.06.2015

Autor: Marc Jaworski

 

Let’s Plays sind ein Format auf YouTube, das sich an zunehmender Beliebtheit erfreut und sogar die Aufmerksamkeit der Hersteller auf sich zieht. Gerade dieses Moment führt dazu, dass sie eine lukrative Einnahmequellen für Hersteller und YouTuber sind. Daher ist es kein Wunder, dass Let’s Plays bei manchen noch sehr umstritten sind. Um ein wenig mehr über die YouTuber, das Let’s Playen an sich und die Szene selbst zu bekommen, haben wir für euch den „deutschen Zelda-Let’s Player überhaupt“ mit ins Boot geholt und „ausgequetscht“. Es ist niemand anderes als lookslikeLink – dieser kann sogar sprechen!

 

 

10do: Was macht das „Let's Playen“ für dich so besonders?

lookslikeLink: Für mich ist es eine Besonderheit, da man nicht nur für sich alleine spielt, sondern auch für andere. Besonders bei Einzelspieler-Spielen kann man so richtig schön aufzeigen, was ein Spiel besonders macht. Eingeteilt in Parts, ähnelt ein Let's Play zudem schon irgendwie an eine Serie, wo man sich auf jede neue Folge freuen kann.

 

10do: Was ist aktuell dein Eindruck von Nintendo?

lookslikeLink: Nintendo ist so cool und gut wie eh und je. Auch wenn sie so manchmal den Launch einer neuen Konsole durch fehlende Top-Titel zum Start unattraktiver machen, so kann man sich jedoch immer sicher sein, das Topspiele noch erscheinen. Nintendo hat super IPs und ihre Spiele machen mir nach wie vor großen Spaß.

 

10do: Wie gut wirst du von den Herstellern supportet (z.B. Sponsoring)?

lookslikeLink: Ich denke, ich werde so supportet, wie es für eine solche Beziehung normal ist.

 

10do: Wie positiv oder negativ hat sich YouTube deiner Meinung nach gewandelt?

lookslikeLink: Viel hat sich in den letzten Jahren getan und meiner Meinung nach hat YouTube mir dadurch noch nie geschadet. Dinge wurden vereinfacht und besser zugänglich gemacht. Und solange ich meine Videos und das Drumherum machen kann wie ich möchte, ist alles ok. Ich sehe den Wandel also eher neutral.

 

10do: Ist „Let's Playen“ eigentlich ein lukratives Geschäft?

lookslikeLink: Ich kann mit über 100.000 Abonnenten und ca. 1.000.000 Aufrufen im Monat (laut SocialBlade) von den Let's Plays leben. Wie jeder andere auch zahle ich meine Steuern und komme auch sonst gut zurecht.

 

10do: Wie viel Aufwand steckst du in deine Videos?

lookslikeLink: Ich möchte meine Videos gut aussehen und gut wirken lassen. Das beginnt schon bei einer Idee für ein Thumbnail, die ich meist selber Entwerfe und dann an meine beiden Zeichner weiterleite. Das eigentliche spielen ist ja nicht wirklich ein Aufwand aber das schneiden der Parts wird dann schon spürbar zeitintensiver. Vom Spiel abhängig kann auch noch Extraarbeit anfallen, wenn zum Beispiel ein Rahmen für ein altes ‚4:3-Projekt‘ benötigt wird. Ich könnte es mir durchaus einfacher machen aber dann wäre ich selber nicht mit meiner Arbeit zufrieden.

 

10do: In welcher Position siehst du dich in der Let's Player-Szene?

lookslikeLink: Ich würde mich freuen, wenn man später noch weiß, dass ich einer der ersten deutschen Let's Player seit 2009 war. Nach dem Motto, dass ich so zusammen mit den anderen ersten Let's Playern eine gewisse Position als ‚Vorreiter‘ habe.

 

10do: Was glaubst du, wieso sich Let's Plays an solch großer Beliebtheit erfreuen?

lookslikeLink: Da kann ich direkt von meiner eigenen Beliebtheit für Let's Plays sprechen. Im Grunde möchte man sich ja nur ein wenig unterhalten lassen, mal die Zeit totschlagen oder etwas beim Abendessen schauen. Ganz normal wie beim Fernsehen auch. Nur hat das Fernsehen eben kaum noch Sachen im Programm, die mich interessieren. Es ist sehr langweilig geworden und darum schaue ich viele Let’s Plays und allgemein YouTube. Vielleicht ist das auch bei vielen anderen so.

 

10do: Wie findest du das Verhalten deiner Community und wie reagierst du auf Kritik?

lookslikeLink: Meine Community hat mich noch nie enttäuscht. Sie sind sehr aktiv, auch nett untereinander und machen schöne Fan Art. Sie zeigen auch immer wieder Verständnis, wenn von meiner Seite aus mal etwas nicht wie geplant verläuft. Ich bin sehr zufrieden und vor allem stolz

auf meine Fans und Community.

 

10do: Wie sieht deine Prognose für die Let's Player-Szene aus?

lookslikeLink: Auf jeden Fall ist großes Potential da. Let's Plays machen Spaß und unterhalten die Leute. Meine Prognose ist zudem, dass es noch viel mehr in Richtung Live-Let's Plays gehen wird. Das man nicht nur zuschaut sondern auch mit dem Spieler agieren kann.

 

Danke Marcel, dass du dir die Zeit für dieses Interview genommen hast.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes