Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Die liebsten RPGs der Redaktion

02.03.2012

Autor: 10do Redaktion

 

Die letzten Wochen hat sich bei uns so ziemlich alles rund um The Last Story gedreht, nachdem nun aber auch geschriebener Testbericht und Video-Test online sind, wollten wir das Thema Rollenspiele nun so langsam mal abschließen- Und wie tut man das am besten? Richtig, mit einem Artikel über besagtes Genre, der hoffentlich für viele Diskssionen sorgt. ;-)

 

Hier stellt jeder Redakteur sein liebstes RPG kurz vor und beschreibt, warum es das ist. Abschließend nennt jeder noch seine Plätze 2 und 3, damit die Sache rund wird. Am Ende dürft ihr dann gerne im Forum mitmachen. Nun aber erstmal die Meinungen der aus der Redaktion.

 

Marios Meinung:

Mein Lieblingsrollenspiel war viele Jahre in Stein gemeißelt und kein Titel hat es geschafft, es vom Thron zu stoßen. Es überdauerte noch aus Tagen der PlayStation 1 und es brauchte dann tatsächlich einen Titel, den ich lange Zeit gar nicht auf der Uhr hatte; für eine Konsole, der ich gar keine RPG-Highlights mehr zugetraut hatte. Die Rede ist natürlich von Xenoblade Chronicles. Das ist nicht nur das am besten bewertete (Rollen-)Spiel auf 10do.de sondern durch seine epische Geschichte, die scheinbar endlos weitläufige Welt, die zahlreichen Ideen der Enwickler, den immer wieder atemberaubenden Soundtrack und die unglaubliche Vielseitigkeit nun seit wenigen Monaten auch mein Rollenspiel Nummer 1. Selten war ich so lange von einem Spiel gefesselt.

Morgens vor der Arbeit schnell noch mal 30 Minuten über die Weiten des Bionis laufen: Immer wieder ein Genuss. Nach Feierabend dann direkt wieder an die Konsole, um weiter den bösen Maschinen den Allerwertesten zu versohlen. Muss ich noch mehr schreiben? Viel besser geht RPG echt nicht mehr! Danke, Monolith!

 

Platz 2: Final Fantasy IX

Platz 3: Tales of Symphonia

 


 

Gunnars Meinung:

Ich muss ehrlich zugeben, dass es mir verdammt schwer gefallen ist, zu entscheiden, welches denn nun mein liebstes Rollenspiel aller Zeiten ist. Secret of Mana war ein Kandidat, begann mit dem Ausnahmetitel meine Affinität für das Genre. Phantasy Star Online 1+2 war ein weiterer, habe ich doch mit keinem anderen RPG so viel Zeit verbracht. Letztendlich habe ich mich aber für das Spiel entschieden, was mich beim ersten Zocken am meisten emotional bewegt hat und zwar Tales of Symphonia. Zu dieser Zeit habe ich Animes und Mangas noch verschmäht, sie für belanglosen Kinderkram gehalten. Eine Einstellung, die sich zum Glück seitdem grundlegend verändert hat. Aber aufgrund meiner ignoranten Einstellung war mir die japanische Erzählweise, die Dramaturgie und der Mut zu großen Emotionen in Animes und Videospielen aus Fernost unbekannt. Doch gerade in diesen Bereichen trumpft Tales of Symphonia auf.

Eine Geschichte, die sich von einer zunächst belanglosen Weltrettungsthematik hin zu einem komplexen, mit Wendungen versehenen Werk über Diskriminierung und Vorurteile entwickelt und mich dabei emotional so dermaßen berührt, hatte ich bis dato noch nicht erlebt. Aber auch spielerisch macht Tales of Symphonia vieles richtig. Einfach ein verdammt tolles Abenteuer.

 

2. Xenoblade Chronicles

3. Baten Kaitos Origins

 


 

Martins Meinung:

Schon in der 10do Show rund um die große Welt der Rollenspiele fiel es mir unsagbar schwer, mich auf meinen Favoriten festzulegen. Aber nach einigem hin und her konnte ich mich nun doch entscheiden. Mein liebstes RPG ist *trommelwirbel* Star Wars: Knights of the Old Republik. Als großer Science Fiction Fan hätte ich da eigentlich gleich drauf kommen müssen. Es hat riesigen Spaß gemacht, auf den unterschiedlichen Planeten zu wandern und fremden Lebensformen zu begegnen. Dank der großen Entscheidungsfreiheit, besonders in den Dialogen, wurde man noch tiefer in die Welt und Geschichte gezogen, die übrigens ebenfalls unfassbar gut war. Der große Twist am Ende... meine Herren! Zumindest damals habe ich das nicht kommen sehen, auch wenn es rückblickend eigentlich vorhersehbar war.

Auch spielerisch macht "KotoR" eigentlich alles richtig. Das Missionsdesing ist abwechslungsreich und stets motivierend, die Kämpfe finden die (für mich) perfekte Balance aus Taktik und Action und auch die Nebenaufgaben und eingebauten Minispiele sind fantastisch. Ich will nicht wissen wie viele Runden Pazaak (ein Kartenspiel) ich schon gezockt habe und wie viele Credits ich dabei gewonnen oder verloren habe!

 

Platz 2: Mass Effect 1

Platz 3: Tales of Vesperia

 


 

Saschas Meinung:

Mein liebstes Rollenspiel ist und bleibt "Secret of Mana". Dafür gibt es viele Gründe. Secret of Mana war visionär. Secret of Mana war episch. Secret of Mana spielte in einer glaubwürdigen Welt. Secret of Mana hatte ein tolles Kampf- und Magiesystem. Warum visionär? Weil es wohl jedem Spieler in Erinnerung bleibt, wenn man die bösen Machenschaften des Imperiums zu dritt im Multiplayer zurückschlug. Da sich zudem jeder Char anders spielte, fiel jedem eine bestimmte Rolle in der Geschichte zu. Warum episch? Weil die Geschichte zu fesseln wusste, und die Story sich spannend fortentwickelte. Zudem waren viele der Orte sehr mystisch und der grandiose Soundtrack unterstützte das epische Spielgefühl. Selbst vor einigen Jahren hat uns das x-fache gemeinsame Durchspielen noch gefesselt.

Warum glaubwürdige Welt? Was "Skyrim" perfektionierte, gelang Secret of Mana bereits in den 1990er Jahren. Man spürte an allen Ecken und Enden, dass diese Welt im Krieg stand. Es gab große Städte, kleine Dörfer, und die Landschaften wechselten sich nach Kontinent und Rasse stetig ab. Warum tolles Kampfsystem? Nicht blind draufzukloppen und auf den nächsten Schlag warten zu müssen war sehr spaßig. Die Zauberkräfte entwickelten sich im richtigen Tempo und waren stark. Und: Die Gegner konnten immer wieder sehr fordern. All dies macht Secret of Mana bis heute zu meinem liebsten Rollenspiel. Andere sind heute vielleicht perfekter, aber ein ernsthafter Nachfolger würde bei mir wohl einen Herzinfarkt auslösen, während Skyrim nur den Blutdruck spürbar steigen ließ. :-)

 

Platz 2: The Elder Scrolls V: Skyrim

Platz 3: Lost Odyssey

 


 

Matthias' Meinung:

Lange Zeit waren Final Fantasy X und Tales of Vesperia meine liebsten Rollenspiele. Als Fan dieses Genres gibt es aber noch viele weitere Titel, die ich sehr gerne gespielt habe. Diese beiden Spiele wurden aber von einem Wii-Spiel vom Thron gestoßen. Denn Xenoblade Chronicles ist ein Spiel, bei dem ich sehr viel Spielzeit hatte, die ich sehr genossen habe. Es ist ein sehr gutes Spiel, das zu einer Zeit kam, in der es nicht sehr viele gute Rollenspiele zur Auswahl gab. Während es in der letzten Generation einen richtigen Überfluss an guten RPGs gab, sind bei der diesigen sie eher Mangelware. Xenoblade konnte mich mit einer grandiosen Optik für Wii Verhältnisse überzeugen. Die einzelnen Bereiche sind riesengroß und es gibt sehr viel zu erkunden.

Dazu gibt es noch eine sehr bewegende Geschichte, die dem Spieler direkt am Anfang zeigt, dass die Charakter auf ihrem Weg einige schwierige Zeiten vor sich haben. Dazu kommt dann noch der grandiose Soundtrack und eine sehr hohe Spielzeit mit über 80 Stunden. Diese kommt einen auch nicht wie bei anderen Spielen zäh vor, da das Spiel zumindest mich dauerhaft packen konnte. Ich hoffe, dass Monolith auch weiterhin solche Hochkaräter für Nintendo Konsolen entwickeln wird.

 

Platz 2: Tales of Vesperia

Platz 3: Final Fantasy X

 


 

Christians Meinung:

Mein liebstes RPG? Bei dieser Frage musste ich erst einmal kräftig überlegen. Bei der Fülle an großartigen Spielen die dieses Genre hervorgebracht hat ist diese Frage nur schwer zu beantworten. Letzendlich gibt es aber ein Spiel, welches mich durchaus überzeugen konnte, meine Nummer 1 zu sein. Die Rede ist von Terranigma für das Super Nintendo. Kein anderes RPG konnte mich in seiner Gesamtheit so überzeugen wie dieses Meisterwerk. Die epische Geschichte von dem Helden aus der Schattenwelt, welcher mehr aus Zufall Schöpfer einer ganzen Welt wird, ist auch heute noch genauso mitreißend wie damals. Das was Terranigma so besonders macht ist der geniale Mix aller Elemente des Spiels: rasante Kämpfe, eine tolle Geschichte, diverse Minispiele, Städteentwicklung, fiese Gegenspieler und vieles mehr.

Für mich ist dieses Spiel keinen Tag gealtert und auch nach dem X-ten durchspielen bin ich immer wieder begeistert. Fazit: Terranigma muss man einfach lieben.

 

Platz 2: TES V: Skyrim

Platz 3: Gothic 2

 

 

Und nun wollen wir gerne eue Meinung erfahren. Teilt uns euer liebstes Rollenspiel mit und beschreibt ausführlich, warum es ganz oben thront. Außerdem dürft ihr natürlich darüber hinaus auch euren zweiten und dritten Platz nennen. Für all das haben wir einen Thread im Forum aufgemacht.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes