Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo 3DS

< zurück

Batman Arkham Origins Blackgate

Action Adventure

30.08.2013

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Handheld + Lizenz = Murks?

 

Oftmals sind Handheld-Versionen von großen Heimkonsolenspielen eher zu vernachlässigende Nebenprodukte, gerade wenn es sich hierbei sogar noch um eine Lizenz handelt. Bei Batman Arkham Origins Blackgate für Nintendo 3DS und PlayStation Vita könnte dies komplett anders sein. Entwickelt wird der Titel nämlich von den Armature Studios, die vor einiger Zeit von ehemaligen Mitarbeitern der Retro Studios gegründet wurden und dort maßgeblich an der Entwicklung der Metroid Prime Spiele mit verantwortlich waren. So verwundert es auch nicht allzu sehr, dass das 2,5D Gameplay sehr viele Metroidesque Züge hat.

 

Blackgate spielt zwei Monate nach Batman Arkham Origins für die großen Konsolen. Es versteht sich somit als Ergänzung zu den anderen Spielen. Und wie könnte es anders sein, haben diverse Bösewichte wie der Pinguin erneutes Chaos angerichtet.

 

In der Demo steuerten wir Batman zumeist von links nach rechts durch einen dunklen Gebäudekomplex. Ein Großteil des Spiels soll im Blackgate Gefängnis spielen. Mit den üblichen Gadgets wie Wurfhaken oder Enterhaken ausgestattet, ebnen wir uns den Weg über verschiedene Etagen, suchen nach versteckten Gängen wie Lüftungsschächten und lösen kleinere Rätsel. Immer auf der Suche nach versteckten Items (auch nach neuer Ausrüstung) und dem besten Weg. Dabei kommt ein Feature zum Einsatz, was direkt etwas an Metroid erinnert. Ihr könnt nämlich mit der "Detective Vision" die Umgebung abscannen. Interaktive Objekte, Gegner etc. werden dann farblich anders dargestellt und geben bei Berührung oftmals zusätzliche Infos preis, die für das Weiterkommen durchaus wichtig sind.

 

Apropos Gegner: Natürlich lauern jede Menge Feinde in dem Gebäude. Da Batman aber ein Wesen des Schattens und eher ein Detektiv denn großer Kämpfer ist, habt ihr vielfach die Möglichkeit, eure Widersacher auch leise und unbemerkt auszuschalten. An einigen Stellen in der Demo ist es zum Beispiel möglich sich durch einen Lüftungsschacht anzuschleichen. Steht der Gegner in der Nähe könnt ihr ihn per Tastendruck packen und erdrosseln. Manchmal allerdings geht dennoch nichts an einem offenen Kampf vorbei. Hier prügelt sich Batman mit allerhand Moves durch die Feinde.

 

Zum Ende wartete noch ein Boss auf uns. Auch dieser Kampf fühlte sich an wie ein 2D-Spiel. Ihr merkt euch die Manöver des Endgegners, blockt mal seine Attacken und weicht anderen aus. Habt ihr einmal verstanden, was er wann macht, ist der Kampf kein Problem.

 

 

Vorab-Fazit:

 

Die Demo von Blackgate hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir hatten zwar nur die Möglichkeit die PlayStation Vita Version zu zocken. Aber der Entwickler von Armature Studios versicherte uns, dass beide Titel identisch seien – sowohl von den Inhalten her als auch von der Technik. Wenn das stimmt, erwartet uns auf dem 3DS nicht nur ein spielerisch, sondern auch ein grafisch sehr ansprechendes Spiel!

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

01.11.2013

Developer

Armature Studios

Publisher

Warner

USK Freigabe

12+

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes